Cookies

Cookie-Nutzung

Tablet für Kinder ☀️ » welche sind die besten?

Das Tablet für Kinder ist mehr als ein Unterhaltungsmedium. Es dient als E-Book mit spannenden Büchern, bietet verschiedene Lernspiele oder gibt Zugang zu Filmen und Serien. Die Anschaffung lohnt sich meist ab einem Alter von 3 bis 4 Jahren mit einem gewissen Grundverständnis für Technik. Worauf Eltern hier genau achten müssen und welche Unterschiede es zwischen den einzelnen Modellen gibt, erklären wir dir in unserem Ratgeber.

👑 Tablets für Kinder im Test & Vergleich 2021

Das Wichtigste zusammengefasst
  • Ein Tablet für Kinder eignet sich ab einem Alter von 3 bis 4 Jahren. Manche Lernspiele sind auch für jüngere Kinder gedacht, doch diese besitzen noch nicht das ausreichende Verständnis für die Technik und können anders begeistert werden.
  • Neben Lernspielen nutzt du das Tablet zum Lesen und Vorlesen und kannst bei entsprechender Auflösung von 1080p auch Filme abspielen. Der Bildschirm sollte eine Größe von 7-8 Zoll mitbringen und eine Hülle bietet zusätzliche Sicherheit.
  • Achte auf eine robuste Verarbeitung und kindgerechte Bedienung. Die Icons sollten extra groß und gut verständlich angezeigt werden. Die Gerätepreise sind etwas günstiger, als bei normalen Tablets. Dafür gibt es weniger Speicherkapazität und eine geringere Prozessorleistung.

🔸 Kinder Tablet Fire HD 8

🔸 Kinder Tablet Fire HD 8
Besonderheiten
  • 8 Zoll
  • HD Display
  • Hülle in Pink
  • 32 GB
  • 2 Jahre Garantie
134,99 €
inkl 19% MwSt
BeschreibungKundenmeinungen / Einschätzung
Amazon bietet sein eigenes Tablet für Kinder mit dem Fire HD 8 Modell. Es ist ab dem Vorschulalter geeignet und bietet ein 8 Zoll großes HD Display. Die kindgerechte Schutzhülle ist in einem knalligen Pink gehalten. Außerdem gibt Amazon eine Garantie von 2 Jahren auf das Gerät. Eltern können sich auf eine professionelle Kindersicherung verlassen. Du entscheidest also, wann und wie lange dein Kind spielt. Das Sicherheitsniveau lässt sich immer an das Alter des Kindes und an bestimmte Bedürfnisse anpassen. Dank Amazon Kids+ Zugang bekommst du eine werbefreie Medienbibliothek mit vielen neuen Spielen, Lernanwendungen, Büchern und Hörspielen. Das Amazon Kids + Abo ist für ein Jahr kostenlos enthalten. Der interne Speicherplatz liegt bei 32 GB, kann aber mit einer microSD Karte auf 1 TB erweitert werden. Der Akku hält bis zu 12 Stunden.
Die Kunden sind sehr zufrieden mit dem Tablet. Die Bedienung ist logisch aufgebaut und die Kinder kommen gut damit zurecht. Trotzdem haben sie Zugang auf unzählige freie Spiele, der nicht weiter eingeschränkt werden kann. Der Homescreen lässt sich nämlich nicht selbst gestalten und strukturieren. Dafür können Eltern Verantwortlichkeiten im Profil festlegen. Das erste Einrichten ist etwas mühsam, danach funktioniert aber alles. Zudem ist die Schutzhülle robust und in knalligen Farben erhältlich. Das Display ist ausreichend groß und selbst Filme gucken die Kinder gern auf dem Tablet.

Vorteile Nachteile
  • logische Bedienung
  • Einschränkung durch Eltern
  • eigenes Profil
  • stabile Hülle
  • großes Display
  • Homescreen nicht änderbar
  • Zugang zu allen Programmen

🔸 Kids Tablet 8 Zoll

🔸 Kids Tablet 8 Zoll
Besonderheiten
  • Android 10
  • von AEEZO
  • 32 GB Speicher
  • 8 Zoll
  • 1920 x 1200 px
105,99 €
inkl 19% MwSt
BeschreibungKundenmeinungen / Einschätzung
Dieses Kids Tablet bietet dir ein 8 Zoll großes Display mit einer Full HD Auflösung von 1920 x 1200 Pixeln. Der Touchscreen verfügt über einen hohen Kontrast und ist mit der Low-Blue-Light-Technologie ausgestattet. Die Apps laufen über das moderne Android 10 Betriebssystem. Die Leistung stammt aus dem 1,6 GHz Quad Core Prozessor. Außerdem stehen dir 2 GB RAM Arbeitsspeicher und 32 GB Speicherplatz zur Verfügung. Über einen microSD-Slot erweiterst du den Speicherplatz bis 128 GB. Die Anwendungsoberfläche ist speziell für Kinder entwickelt und viele Apps sind vorinstalliert. Bildschirmzeiten lassen sich einstellen, es gibt eine Verwaltung für Eltern und einen Sicherheitsmodus. Der Akku hält etwa 6-8 Stunden. Ein USB-Datenkabel ist im Lieferumfang enthalten. Das Ladegerät selbst muss aber separat gekauft werden.
Die Nutzer sind von dem guten Preis-Leistungsverhältnis überzeugt. Kinder können sanft an die digitale Welt herangeführt werden. Eine Nutzung ist ab einem Alter von 2-3 Jahren möglich. Das System ist leicht installiert. Du brauchst das Tablet nur Einschalten und die WLAN-Verbindung nutzen. Teilweise kommen die Kinder besser mit der Oberfläche klar, als die Erwachsenen. Die Symbole sind leicht verständlich und groß dargestellt. Eltern haben die Möglichkeit, nur altersgerechte Inhalte freizugeben. Die Hülle bietet einen kleinen Ständer auf der Rückseite, was viele Kunden als praktisch empfinden. Die Kidis App selbst ist auf Englisch, was manche Kunden stört. Der Akku hält auch nicht sehr lange, lädt aber schnell wieder.

Vorteile Nachteile
  • gutes Preis-Leistungsverhältnis
  • leichter Einstieg
  • einfache Installation
  • große Symbole
  • Hülle mit Ständer
  • App auf Englisch
  • Akku hält nicht lange

🔸 Fire 7 Kinder Tablet

🔸 Fire 7 Kinder Tablet
Besonderheiten
  • 7 Zoll Display
  • blaue Hülle
  • 16 GB Speicher
  • ab Vorschulalter
  • mit Kindersicherung
99,99 €
inkl 19% MwSt
BeschreibungKundenmeinungen / Einschätzung
Dieses Fire 7 Kinder Tablet stammt auch aus dem Hause Amazon. Es handelt sich um ein vollwertiges aber kindersicheres Tablet. Geschützt es ist über eine blaue und robuste Hülle, die gleichzeitig für einen guten Stand auf dem Tisch sorgt. Das Tablet muss also nicht immer in der Hand gehalten werden. Im ersten Jahr ist das Amazon Kids+ Abo kostenfrei enthalten. Du bekommst also Zugang zu Lern-Apps, Hörspielen, Büchern und Videos. Danach kann das Abo jederzeit wieder gekündigt werden. Die geladene Medienbibliothek macht das Tablet auch einsatzbereit, wenn kein Internet zur Verfügung steht. Amazon gewährt 2 Jahre Garantie. Geht das Tablet also kaputt, bekommst du innerhalb dieser Zeit Ersatz. Ohne Zustimmung der Eltern haben Kinder einen sehr eingeschränkten Zugriff. Die Kindersicherung ist sehr benutzerfreundlich angelegt.
Das Tablet ist gut verarbeitet und die Hülle sehr robust. Der Prozessor ist schnell genug für die installierten Apps und die Programme laufen flüssig. Auflösung ist zwar etwas niedrig, reicht aber für scharfe Grafiken aus. Auf der Oberfläche werden aber zu viele Symbole angezeigt und die Kinder sind schnell überfordert. An der Software kann Amazon also noch arbeiten. Trotz Elternkonto haben die Kinder Zugriff auf verschiedene Apps. Auf dem Bildschirm sind dann viele kleine Icons angezeigt, die oft von den Kindern nicht richtig zugeordnet werden können. Positiv bewertet wird der Standfuß, damit du das Tablet nicht immer in der Hand halten brauchst. Außerdem rettet die Hülle das Tablet vor Stößen und Stürzen gut.

Vorteile Nachteile
  • robust gebaut
  • dicke Hülle
  • scharfe Grafiken
  • vielseitig nutzbar
  • schneller Prozessor
  • zu viele Apps
  • kein eingeschränktes Menü

🔸 iProda Tablet für Kinder

🔸 iProda Tablet für Kinder
Besonderheiten
  • 7 Zoll
  • HD Display
  • Android 9.0
  • Lernspiele
  • Kindersicherung
n/a €
inkl 19% MwSt
BeschreibungKundenmeinungen / Einschätzung
Das iProda Tablet bietet viele Spaß- und Lernmöglichkeiten für Kinder. Dank Doppelkamera sind viele lustige Fotografien möglich. Das Panda Design überzeugt die Kleinen natürlich. Zudem kannst du dich auf eine robuste Bauweise verlassen. Mit einer App ist die Elternkontrolle möglich und erschafft eine sichere Umgebung. Jeder Zugriff lässt sich durch ein Passwort schützen. In Kombination mit dem Google Play Store stehen verschiedene Videos und Spiele zur Verfügung. Der Arbeitsspeicher besitzt 2 GB RAM. Die Speicherkapazität liegt bei 16 GB, kann bei vielen Inhalten mit einem microSD-Steckplatz aber noch auf 128 GB erweitert werden. Die weichen Silikonecken schützen das Tablet bei Stürzen. Der Akku hält bis zu 8 Stunden.
Von den Kunden gibt es viele gute Bewertungen. Das Display könnte zwar etwas größer sein, ist für Kinder aber ausreichend. Dafür kannst du dich auf ein gutes Preis-Leistungsverhältnis verlassen. Für Kinder unter 2 Jahre ist das Tablet aber nicht geeignet und nicht richtig zu verstehen. Eltern können bequem die Zugänge steuern und behalten immer den Überblick. Außerdem arbeiten Kinder gern mit der integrierten Kamera. Der Akku hält nicht ganz so lange, wie es der Hersteller verspricht. Dafür finden Kinder und Eltern das Design sehr schön.

Vorteile Nachteile
  • niedliches Design
  • guter Preis
  • einfache Handhabung
  • weiche Ecken
  • Display ausreichend
  • nicht für Kinder unter 2 Jahren
  • Akku hält nicht zu lange

❓ Welches Tablet für Kinder?

Ein Tablet für Kinder ist leicht zu bedienen, handlich und bietet Zugang zu Spielen, Lernanwendungen und Hörbüchern. Der flache Computer ist handlich und dank guter Akkuleistung unterwegs im Einsatz. Hersteller, wie Samsung oder Amazon, wollen mit ihren speziellen Geräten die Medienkompetenz der Kinder fördern und helfen dabei, spielerisch in die digitale Welt abzutauchen. Dabei sollte klar differenziert werden, welche Geräte wirklich für Kinder geeignet sind und wie die Einstellungsmöglichkeiten für Eltern aussehen. Immerhin funktionieren die ersten digitalen Schritte nur streng kontrolliert und eingeschränkt, sonst folgt Überforderung. Im folgenden Ratgeber wollen wir näher auf technischen Aspekte, die Anwendungen und die Hintergründe eingehen. So findest auch du ein passendes Tablet für Kinder.

➕ Die Vorteile der Tablets – einfach zu bedienen

Zunächst sollte geklärt werden, wie sich ein Tablet für Kinder von den normalen flachen Computern abgrenzt. Schließlich bringen die Modelle einige Vorteile mit sich. Die einfache und intuitive Bedienung steht klar im Vordergrund. Die Symbole sind groß gestaltet, das Display übersichtlich und dank Touch-Screen leicht verständlich. Zudem sind die Kindertablets meist günstiger, weil Leistung, Grafik und Speicherplatz etwas nach unten geschraubt sind. Den kindgerechten Anwendungen tut das jedoch keinen Abbruch. Ein ebenso wichtiger Punkt ist die elterliche Kontrolle. Verschiedene Sicherheitsvorkehrungen helfen dabei, den Zugang zu unangemessenen Inhalten oder kostenpflichtigen Diensten einzuschränken. Eltern sollte die Nutzung des Tablets immer begleiten und gerade zu Beginn gemeinsam lernen und spielen. So wird die Nutzungszeit eingeschränkt und das Tablet nicht zum Babysitter deklariert. Die Vorteile gegenüber normalen Tablets im Überblick:

  • einfache, intuitive Bedienung
  • verständliche Symbolik
  • übersichtliches Display
  • robuste Bauweise
  • mit Hülle aus Kunststoff
  • handliches und kindgerechtes Design
  • gute Elternkontrolle
  • günstiger im Preis

🔢 Ab wie viel Jahren ein Tablet für Kinder?

Mit welchem Alter dein Kind ein Tablet bekommt, hängt ganz von seinen eigenen Bedürfnissen und deiner Kompetenz ab. Du solltest das Gerät nicht einfach zur Verfügung stellen, sondern sinnvoll einrichten. Erkläre den verantwortungsbewussten Umgang und behalte die Nutzung immer im Auge. Letztendlich entscheidest du selbst das Einstiegsalter und solltest dir der Verantwortung auch bewusst sein. Die Altersstufen bringen verschiedene Anforderungen mit sich

  • Ab 2 Jahren – nur einfache Spiele und Apps
  • Ab 4 Jahren – erste Lernapps möglich
  • Ab 6 Jahren – Unterhaltung, Spielen und Unterstützung in der Grundschule
  • Ab 10 Jahren – Spiele, Streaming und dient auch der Kommunikation mit Freunden und Verwandten
Tipp
Ist die eingestellte Zeit abgelaufen, sperrt sich das Tablet automatisch. Dadurch lernt dein Kind die digitale Welt in einem fest definierten und geschützten Rahmen kennen.

✅ Einsatzbereiche: Auto, Schule und mehr

Das Tablet für Kinder kennt verschiedene Einsatzbereiche. Oft wird es im Auto verwendet, um lange Fahrten zu überbrücken und die Langeweile zu reduzieren. Achte aber auch hier auf einen sicheren Umgang und vor allem die richtige Halterung. Schließlich kann das Tablet bei einem Unfall schnell zu einem gefährlichen Geschoss werden. Darüber hinaus sollte es größtenteils zu Hause eingesetzt werden. Dein Kind braucht nicht bei jedem Ausflug oder Besuch den Ausweg in die digitale Welt.

Später kommt zur Unterhaltung auch der Lerneffekt hinzu. Verschiedene Lernspiele fördern dein Kind und erklären Zusammenhänge auf eine niedliche Weise. Deshalb nutzen Eltern das Tablet in der Grundschule, um Lernstoff zu vertiefen und bereits gelernte Inhalte zu festigen. Die Kommunikation mit anderen muss in jungen Jahren noch nicht gegeben sein. Auch die Online-Spiele sind weniger für Kinderhände geeignet.

💻 Betriebssystem: Amazon, Android oder Apple

Das Amazon Fire Tablet bringt sein eigenes Fire OS Betriebssystem mit sich. Es basiert auf dem klassischen Android, wurde aber von Amazon weiterentwickelt und auf die eingesetzte Hardware abgestimmt. Es gibt einen anderen Browser, einen eigenen Appstore und ein Amazon-Cloud-Drive. Wer also von Android selbst kommt, muss etwas umdenken. Das betrifft jedoch nur die Eltern und nicht die Kinder. Für die Kleinen spielt es kaum eine Rolle, welches Betriebssystem installiert ist. Die Symbole müssen gut erkennbar und das Display übersichtlich gestaltet sein. Kritikpunkte gibt es hier bei den älteren Modellen Amazon, da fast alle Apps auf einen Blick verfügbar sind. Kinder werden also mit verschiedenen Spielen und Programmen förmlich überhäuft. Eltern sollten auf eine übersichtliche Struktur achten. Apple setzt ebenso auf ein eigenes Betriebssystem. Allerdings gibt es im Portfolio des Herstellers aktuell kein iPad, das speziell für Kinder entwickelt wurde.

🕹️ Kindgerechte Apps – nicht nur Spiele

Es gibt unzählig viele Kinderprogramme und passende Apps. Da fällt es Eltern wie Kindern schwer, eine geeignete Auswahl zu treffen. Von Lernspielen bis hin zu Strategie, Beschäftigung oder einem Puzzle – die Bandbreite ist groß. Doch was muss eine kinderfreundliche App überhaupt mitbringen?

  • einfache Bedienung
  • übersichtliche Struktur
  • keine blinkenden und schnellen Animationen
  • keine Gewalt
  • möglichst ohne Werbung
  • keine Verbindung zu Social Media
  • keine In-App-Käufe

Unter Beachtung der eben genannten Punkte wird die Auswahl der Programme schnell kleiner. Die meisten Angebote sind kostenfrei zum Download, zeigen aber eine lange Liste an Werbeeinblendungen. Diese irritieren Kinder und lenken sie vom eigentlichen Geschehen in der App ab. Achte unbedingt auf Altersangaben. Manche Apps sind ab 0 Jahren gekennzeichnet, jedoch erst für die Vorschule oder ältere Kinder geeignet. Passe deshalb die ausgewählten Programme immer an die Kenntnisse, Interessen und Kompetenzen deines Kindes an. Am besten setzt ihr euch gemeinsam vor das Tablet und sucht eine kleine Auswahl an Programmen, die dem Kind dann ständig zur Verfügung stehen. Für weitere Applikationen ist wieder deine eigene Expertise gefragt.

Tipp
Gestalte die Inhalte abwechslungsreich. Es gibt lustige, informative und auch pädagogisch-geprüfte Apps, die deinem Kind oft noch etwas vermitteln.

💰 Weitere Kaufkriterien für ein Tablet für Kinder?

Wie groß das Display sein sollte oder auch wie viel Speicherplatz du benötigst, hängt von individuellen Faktoren ab. Anbei bekommst du eine kleine Liste als Übersicht, welche Kaufkriterien bei der Auswahl noch berücksichtigt werden sollten:

Kriterium Hinweise
Displaygröße
  • 7 Zoll, 8 Zoll oder 10 Zoll
  • für Filme und Videos ein großes Display wählen
  • mit der Displaygröße steigt der Preis
  • größere Modelle sind unhandlicher
  • für unterwegs eher ein kleines Display nutzen
  • Auflösung 1080 p ist ausreichend
Speicherplatz
  • meist 16 – 32 GB
  • sollte mehrere Apps abdecken
  • für Videos und aufwendige Spiele mehr Speicher notwendig
  • kann mit Speicherkarte erweitert werden
Verbindungen
  • WLAN unbedingt notwendig
  • meist auch Bluetooth verfügbar
  • SIM-Karte nicht nötig
  • auf Fernsteuerung achten
Zubehör
  • eine robuste Schutzhülle
  • bestenfalls mit integriertem Ständer
  • Panzerfolie für das Display
  • Ladekabel und Netzteil
  • Kopfhörer
Akku
  • Laufzeit von 6 bis zu 12 Stunden
  • einfaches Aufladen
  • Ladestandsanzeige

🌍 Die wichtigsten Hersteller – Amazon, Samsung und Co.

Beim Blick auf die Hersteller führen Amazon und Samsung die Liste deutlich an. Daneben gibt es noch andere Marken, wie Lenovo oder Huawei, die mit günstigen und soliden Tablets überzeugen. Doch nicht alle Modelle sind auch für Kinderhände geeignet. Anbei haben wir dir eine kleine Liste bekannter Hersteller aufgeführt:

Hersteller Hinweise
Amazon
  • Amazon Fire Tablet
  • viele kindgerechte Inhalte
  • Amazon Kids+ Zugang
  • sehr robuste Hülle
  • auch Hörspiele verfügbar
Samsung
  • Samsung Galaxy Tab
  • bunte Farben
  • gute Kamera
  • für ältere Kinder geeignet
  • Apps vorinstalliert
iProda
  • niedliche Designs
  • robuste Hülle mit weichen Ecken
  • viele Lernspiele
  • Android Betriebssystem
  • Doppelkamera

📑 Kundenmeinungen und Testberichte

Es gibt aktuell noch keinen anerkannten Test von den Institutionen Stiftung Warentest oder Ökotest zu diesem Thema. Nur allgemeine Tablets wurden bisher unter die Lupe genommen. Die verschiedenen Kinderschutz-Apps überzeugen nur wenig. Außerdem sind normale Tablets deutlich anfälliger für Fehler oder Schäden. Ein Tablet für Kinder ist robuster gebaut. Die niedlichen Hüllen machen den Kindern Spaß und schützen die empfindliche Technik im Inneren. Außerdem sind die meisten Modelle gleich mit einem Ständer kombiniert. Dadurch braucht das Modell nicht immer in der Hand gehalten werden.

Kritik gibt es beim Amazon Fire Tablet für Kinder. Es ist zu unübersichtlich und bietet Zugang zu so vielen Apps. Der Homescreen sollte individuell eingestellt werden können. Dann bekommen die Kinder nicht die ganze Flut an Spielen und Programmen, sondern nur eine festgelegte Auswahl. Die Displays und Grafik sind etwas schlechter, als bei den klassischen Geräten. Du bezahlst aber auch weniger. Für die meisten Kunden reicht die Grafik deutlich aus. Selbst für Filme brauchst du kein super hochauflösendes Display. Die Prozessorleistung genügt. Dafür ist die Speicherkapazität stark begrenzt. Arbeitet dein Kind also viel mit der Kamera, muss eine zusätzliche Speicherkarte über microSD eingelegt werden können. Achte außerdem auf die Akkulaufzeit. Manche Tablets müssen häufiger geladen werden und bieten auch kein eigenes Netzteil im Lieferumfang.

Computer Bild hat die Amazon Fire Kids Edition in einem umfassenden Test genauer unter die Lupe genommen:

💬 Tipps: der richtige Umgang mit dem Tablet

Es gibt zahlreiche Tipps und Hinweise mit dem Umgang der modernen und digitalen Medien. Das betrifft in erster Linie die Nutzungsdauer aber auch die Art der Nutzung. Dabei stellt sich gleich die Frage, wie lange sollte dein Kind pro Tag mit dem Tablet spielen können? Es gibt keine allgemeingültige Aussage und die Entscheidung müssen alle Eltern für ihre Kinder selbst treffen. Verschiedene Pädagogen und Ärzte geben jedoch eine Empfehlung:

Alter des Kindes Spielzeit
2-3 Jahre 5-10 Minuten täglich
3-5 Jahre 15 bis 20 Minuten täglich
6-8 Jahre Bis zu 30 Minuten täglich
Ab 9 Jahre Einteilung über ein Wochenkontingent

Die Verantwortung über die korrekte Nutzung liegt hier klar nicht bei den Kindern, sondern bei den Eltern. Das Tablet darf kein Ersatz für Aufmerksamkeit werden oder gar den Job eines Babysitters übernehmen. Kinder sollten stets bei ihren Medienkonsum begleitet werden. Das heißt: du bist immer in erreichbarer Nähe, kannst Fragen beantworten und schaust dir die Spiele mit an. Das Tablet sollte auch nicht als Motivationshilfe eingesetzt werden, um bestimmte Dinge vorab zu erledigen (zum Beispiel Zimmer aufräumen). Es dient aber dem sanften Einstieg in die digitale Welt und unterstützt die Kinder auch beim Lernen.

🔧 Klassisches Tablet für Kinder einrichten – wie geht das?

Als Alternative zu einem speziellen Tablet für Kinder lässt sich auch ein klassisches Tablet für die Bedürfnisse der Kleinsten einrichten. So kann das Modell von allen Personen im Haushalt bedenkenlos genutzt werden. Eltern sollten sich um einen zuverlässigen Jugendschutz kümmern. Dadurch bekommen die Kinder nur Inhalte zu sehen, die auch für ihre Augen bestimmt sind. Die wenigsten Tablets sind im Auslieferungszustand so sicher, wie es vielleicht vom Hersteller angegeben wird. Um die Kinder von der großen digitalen Welt und ihren vielen Inhalten etwas abzuschirmen, sollten folgende Punkte eingerichtet werden:

  • kindgerechter Browser (z.B. Meine Startseite)
  • Kinder-Suchmaschine (z.B. fragFinn)
  • Sicherheitsmodus (App Kids Place)
  • YouTube Kids App nutzen

Spezielle Browser und Suchmaschinen für Kinder zeigen wirklich nur geprüfte Inhalte an. Die Seiten sind speziell auf die Bedürfnisse von Kindern abgestimmt. Außerdem sollte es ausreichend Überwachung und Sicherheit am klassischen Tablet geben. Verschiedene Programme sperren das Gerät und erlauben nur freigegebene Anwendungen. Im Sicherheitsmodus kann kein Download gestartet werden. Auch das Telefonieren oder Schreiben von Nachrichten wird unterbunden. Zu allen anderen Einstellungen und Apps am Gerät, muss immer das Eltern-Passwort eingegeben werden.

⁉️ FAQ – häufig gestellte Fragen

Frage Antwort
Wie kann ich Tablet Zeit einrichten?
  • Die Zeit richtest du über den Elternzugang ein.
  • Meist gibt es eine App, in der die tägliche Nutzung definiert werden kann.
  • Nach Ablauf der Zeit schaltet das Tablet von selbst ab.
Tabler für Kinder ab wann?
  • Grundlegend wird das Tablet ab einem Alter von 3 Jahren etwa empfohlen.
  • Eltern und Kind sollten sich aber gemeinsam auf die Entdeckungsreise begeben.
Ist ein Tablet für Kinder sinnvoll?
  • Die Geräte fördern das spielerische Lernen und führen sanft an die digitalen Medien heran.
  • Medienkonsum muss aber stark kontrolliert und von den Eltern eingeschränkt werden.
Was kostet ein Tablet für Kinder?
  • Die Geräte sind meist günstiger, als die klassischen Tablets.
  • Du musst mit einem Preis zwischen 80 und 200 Euro rechnen.
Wie schädlich ist ein Tablet für Kinder?
  • Kinder sollten nie allein Zugang zum Tablet bekommen, sondern immer unter Kontrolle stehen.
  • Dann sind nicht jugendfreie Inhalte, Videos oder Apps auch auszuschließen.
  • Außerdem muss stark auf die Zeit der Nutzung geachtet werden.

🔍 Weiterführende Links