Cookies

Cookie-Nutzung

Stift für Tablet ☀️ » welcher ist der beste?

Der Stift fürs Tablet wird auch als Eingabestift bezeichnet. Er hilft dir bei der präzisen Bedienung auf dem Display und trifft selbst kleinste Schaltflächen beim Schreiben, Surfen oder Spielen. Die Modelle erinnern an einen einfachen Kugelschreiber und können teilweise auch für Notizen auf Papier verwendet werden. Doch welcher Touchpen ist der Richtige für dein Tablet? Unser Ratgeber hilft dir weiter.

👑 Stifte für Tablet im Test & Vergleich 2021

Das Wichtigste zusammengefasst
  • Der Stift für das Tablet übernimmt die einfache und schonende Bedienung des empfindlichen Displays. Seine weiche Kunststoffspitze hinterlässt keine Spuren oder Fingerabdrücke. Außerdem ist sie besonders präzise und erlaubt das Tippen ohne Fehler.
  • Die Modelle sind in vielen verschiedenen Designs verfügbar und besitzen teilweise einen integrierten Stift für Papier. Es gibt mehrere Längen und Spitzen, die natürlich mit deinem Tablet harmonieren sollten. So setzt du auch Gesten bei der Eingabe besser um.
  • Moderne Eingabestifte sind für alle kapazitiven Displays geeignet. Nur bei älteren Geräten kann es zu einer Einschränkung der Funktion kommen. Die Handhabung erfordert etwas Übung, ermöglicht später aber sogar die handschriftliche Eingabe.

🔸 Kingone Tablet Stift

🔸 Kingone Tablet Stift
Besonderheiten
  • Farbe: Weiß
  • mit Lithium-Batterie
  • 60 Gramm
  • 16,5 x 1 x 1 cm
  • für iPad und Tablet
n/a €
inkl 19% MwSt
BeschreibungKundenmeinungen / Einschätzung
Die Kingone Tablet Stift ist für alle modernen Geräte geeignet, von iPad über Samsung Galaxy Note bis hin zu Android Tablets. Nur mit den Windows-Systemen harmoniert der Stift nicht. Die Spitze ist relativ schmal und trotzdem noch weich. Sie erlaubt dir eine besondere Präzision beim Schreiben oder Skizzieren. Zudem gibt es keine Verzögerung. Das Tablet reagiert sofort auf den Stift und du siehst die Bewegungen. Das Modell besitzt einen eingebauten Akku und unterstützt das Arbeiten für 10 Stunden. Danach muss der Stift für etwa 1,5 Stunden wieder geladen werden. Um Akku zu sparen, schaltet sich der Stift nach 5 Minuten im Leerlauf selbst aus. Die Verwendung von Bluetooth oder anderen Treibern ist nicht notwendig. Die Stiftspitzen lassen sich auswechseln. Auf dem iPad pro oder dem iPad Air 4 funktioniert sogar die magnetische Befestigung für den Stift.
Die Kunden scheinen recht zufrieden mit dem Stift für das Tablet. Er ist hochwertig verarbeitet und schreibt ohne Aussetzer. Das Material fühlt sich gut in der Hand an und die Batterie hält lange. Zudem bleiben keine Rückstände auf dem Bildschirm. Das Preis-Leistungsverhältnis wird gelobt. Mit einem kurzen Anklopfen lässt sich der Stift jederzeit an- und ausschalten. Außerdem wird er schnell vom iPad oder Tablet erkannt. Wer den Stift sehr schräg hält, muss mit kleinen Abweichungen an der Linie rechnen.

Vorteile Nachteile
  • gutes Preis-Leistungsverhältnis
  • angenehmes Material
  • Batterie hält lange
  • einfache Bedienung
  • keine Rückstände auf Bildschirm
  • leichte Abweichungen

🔸 WOEOA Stift für Tablet

🔸 WOEOA Stift für Tablet
Besonderheiten
  • iPad und Samsung
  • in Weiß
  • schlankes Design
  • mit Handflächen-Handschuh
  • glatte Spitze
11,99 €
inkl 19% MwSt
BeschreibungKundenmeinungen / Einschätzung
Dieser Stift für das Tablet kommt mit einem separaten Handschuh, um auch von der Handfläche keine Rückstände auf dem Display zu hinterlassen. Das Schreiben und freie Zeichnen wird dir erleichtert. Immerhin erkennt das Tablet nur den Stift und nicht auch deine Handfläche. Das Modell setzt auf Präzision und eine gute Reaktionsfähigkeit. Die Bewegungen laufen flüssig, wie bei einem normalen Schreibgerät. Zudem kannst du dich auf eine hohe Kompatibilität verlassen für iPad, Samsung und andere Hersteller. Der Stift besteht aus einem leichten Aluminium, sodass er auch sauber und präzise von Kinder verwendet werden kann. Eine Besonderheit ist die glatte und nicht lineare Spitze. So schreibst du sogar freihändig oder nutzt das Tablet zum Zeichnen. Zwei Ersatz-Disk-Spitzen sind im Lieferumfang enthalten.
In den Kundenmeinungen ist von einer guten aber gewöhnungsbedürftigen Funktion die Rede. Die Spitze sitzt auf einer kleinen durchsichtigen Scheibe. Sie soll dich beim Zeichnen unterstützen, fühlt sich aber nicht wie ein normaler Stift an. Manche Kunden stören sich auch am Gewicht. Da es sich um Aluminium handelt, liegt der Stift nicht ganz so leicht in der Hand, wie beschrieben. Dafür ist er mit fast allen Tablets kompatibel. Die Kappe ist magnetisch und die Mine dadurch immer geschützt. So kannst du den Stift auch für unterwegs einpacken.

Vorteile Nachteile
  • gute Funktion
  • einfache Führung
  • mit Handschuh
  • hohe Kompatibilität
  • zum Zeichnen ideal
  • Spitze gewöhnungsbedürftig
  • etwas schwer

🔸 Tablet Stift Dimples Excel

🔸 Tablet Stift Dimples Excel
Besonderheiten
  • 100 Gramm
  • für alle Tablets
  • feinfühlig
  • Farbe: Schwarz
  • mit Garantie
12,99 €
inkl 19% MwSt
BeschreibungKundenmeinungen / Einschätzung
Dieser Stift ist für fast alle Tablets geeignet. Dazu gehört das Apple iPad, das Samsung Galaxy Tab oder auch das Microsoft Surface. Er arbeitet sehr feinfühlig und beschädigt das Display nicht. Zudem gibt der Hersteller 10 Jahre Garantie auf den Stift. Wenn etwas mit der Spitze nicht in Ordnung ist oder diese abgenutzt erscheint, brauchst du nur den Hersteller zu kontaktieren. Dank der kleinen transparenten Scheibe an der Spitze bekommst du etwas mehr Präzision auf den Bildschirm. Der Stift wurde zum Zeichnen, Schreiben oder Markieren entwickelt. Er arbeitet genau und mit einer guten Reaktionsfähigkeit. Zusätzliche Spitzen und Scheiben sind im Lieferumfang enthalten. Das Design ist in Schwarz gehalten und es gibt ein Griffband aus Gummi für mehr Stabilität in der Hand.
Viele Kunden sind von dem Stift begeistert. Er kann gut schreiben und überträgt selbst schnelle Bewegungen ohne Probleme. Darüber hinaus besitzt er ein schönes Design und liegt gut in der Hand. Nur die Handfläche selbst darfst du nicht auf das Display auflegen. Ein Großteil der Kunden ist zufrieden mit dem Produkt. Beim Malen und Zeichnen schleichen sich manchmal Abweichungen ein. Für das Schreiben ist der Stift aber sehr gut geeignet. Zudem besitzt er zwei benutzbare Seiten mit einer präzisen Spitze und einer eher runden Seite aus Gummi.

Vorteile Nachteile
  • zwei benutzbare Seiten
  • schönes Design
  • ideal zum Schreiben
  • hohe Kompatibilität
  • wechselbare Spitzen
  • leichte Abweichungen beim Zeichnen
  • Handfläche nicht auflegen

🔸 B&D Tablet Eingabestift 2in1

🔸 B&D Tablet Eingabestift 2in1
Besonderheiten
  • für Touchscreens
  • aus Edelstahl
  • 14 x 0,6 x 0,6 cm
  • ohne Batterie
  • Ersatzgummis
10,99 €
inkl 19% MwSt
BeschreibungKundenmeinungen / Einschätzung
Dieser Stift sieht auf den ersten Blick aus, wie ein Kugelschreiber. Es handelt sich aber um einen Eingabestift für verschiedene Tablets. Er besitzt eine Länge von 140 mm und liegt gut in der Hand. Mit zwei verschiedenen Aufsätzen können die Bewegungen und Gesten übertragen werden. Es gibt einen größeren Gummikopf mit 6 mm Durchmesser und eine präzise Spitze mit 4,5 mm Durchmesser. Da es sich um ein Modell aus Edelstahl und Aluminium handelt, bekommst du ein echtes Stiftgefühl. Das Modell zeugt von hoher Genauigkeit. Selbst das Zeichnen und Auswählen der Anwendungen ist kein Problem. Zudem brauchst du dir keine Gedanken mehr über Fingerabdrücke oder Kratzer auf dem Display machen. Die Kompatibilität reicht vom iPad bis hin zu Android Systemen. Die Spitzen sind schnell ausgetauscht und können sogar ersetzt werden. Im Lieferumfang sind Ersatzspitzen enthalten.
Die Kunden sprechen von einem guten Preis-Leistungsverhältnis. Der Stift ist hochwertig verarbeitet und trotzdem nicht zu teuer. Das Design wirkt elegant und liegt gut in der Hand. Dank der zwei unterschiedlichen Spitzen lassen sich verschiedene Anwendungen gut bedienen. Bei der etwas dünneren Spitze brauchst du aber mehr Druck auf dem Display. Das finden manche Kunden etwas störend. Manche Kunden finden die Kappe etwas zu locker und wackelig. Die Eingaben erfolgen aber zielgenau. Du kannst von einer langen Haltbarkeit ausgehen, da genügend Wechselspitzen im Lieferumfang vorhanden sind.

Vorteile Nachteile
  • gutes Preis-Leistungsverhältnis
  • viele Wechselspitzen
  • einfache Bedienung
  • zwei Spitzen
  • hochwertige Verarbeitung
  • etwas mehr Druck mehr kleiner Spitze
  • Kappe sitzt recht locker

🔍 Wie heißt der Stift für Tablet?

Der Stift für das Tablet trägt verschiedene Namen. Man bezeichnet ihn in der Fachsprache auch als Stylus, Digitizer Pen oder Touchpen. Manche Hersteller belassen es einfach und nennen ihn Tabletstift. Dabei ist die Nutzung nicht rein auf das Tablet beschränkt. Auch das Smartphone, iPad und ähnliche Geräte mit einem kapazitiven Display können mit dem Stift bedient werden. Nahezu jedes Gerät unterstützt die präzise Stifteingabe, damit du das Display nicht mehr mit deinen Finger berühren brauchst. Die Eingabe per Hand ist nämlich längst nicht so genau.

Mit einem Stift für das Tablet nimmst du viel schneller handschriftliche Notizen vor oder erstellst kleine Skizzen. Künstler und Designer bewegen sich viel freier und zeichnen realistisch auf dem Display. In den folgenden Abschnitten wollen wir die Unterschiede zwischen den Stiften genauer erläutern und auf die Besonderheiten der Modelle genauer eingehen.

☑️ Verschiedenen Arten: Wie funktioniert der Stift?

Um die Funktionsweise genauer zu verstehen, teilen sich die Tablet Stifte in verschiedene Arten. Du solltest dir also zunächst überlegen, in welchen Preissegment sich der Stift bewegt und ob die Technik dahinter zu deinen Bedürfnissen passen. Für ein einfaches Tippen brauchst du keine Einteilung der Druckempfindlichkeit. Soll der Stift aber das realistische Zeichnen auf Papier ersetzen, ist mehr Geld zu investieren. Derartige Modelle kommen dann mit einem Garfik-Tablet zum Einsatz. Die verschiedenen Arten unterscheiden sich wie folgt:

🔸 Passiver Stift

Der passive Tablet Stift kommt einem normalen Kugelschreiber nahe. Statt einer Mine zum Schreiben besitzt er eine Spitze aus leitfähigem Material. Er wird also ohne Batterie betrieben und funktioniert mit fast alle Display. Dafür leidet die Präzision, weil eine relativ große und breite Sitze erforderlich ist. Zudem kannst du deine Hand nicht auf dem Tablet beim Schreiben ablegen, weil diese sonst auch als Eingabe erkannt wird.

Vorteile Nachteile
  • hohe Kompatibilität
  • einfache Handhabung
  • Betrieb ohne Batterie
  • immer einsatzbereit
  • geringe Präzision
  • breite und große Spitze
  • keine Handballenerkennung

🔸 Aktiver Stift

Der aktive Stift ist mit einer Batterie versehen und erzeugt selbst an seiner Spitze ein elektromagnetisches Feld. Dadurch ist die Spitze deutlich schlanker gestaltet und erhöht die Präzision. Die Modelle liegen gut in der Hand, besitzen aber eine Laufzeit und müssen regelmäßig wieder aufgeladen werden.

Vorteile Nachteile
  • eigenes elektromagnetisches Feld
  • dünne Spitze
  • präzises Arbeiten
  • schlankes Design
  • regelmäßiges Aufladen
  • beschränkte Laufzeit
  • keine Handballenerkennung

🔸 Bluetooth Stift

Diese Modelle werden über Bluetooth mit dem Tablet verbunden. Dadurch sind die Stifte nicht mit allen Geräten kompatibel und müssen vor dem Gebrauch gekoppelt werden. Dafür sind verschiedene Zusatzfunktionen möglich. Es gibt eine automatische Handballenerkennung, damit das Display nicht mehr auf deine Hand reagiert. Außerdem lässt sich die Druckempfindlichkeit einstellen. Das Tablet muss jedoch die Software unterstützen und du bezahlst einen deutlich höheren Preis, als bei den einfachen Modellen.

Vorteile Nachteile
  • präzises Arbeiten
  • Druckempfindlichkeit einstellbar
  • Handballenerkennung
  • direkt gekoppelt
  • nicht für alle Geräte geeignet
  • Software muss unterstützt sein
  • hoher Preis

🔸 Digitizier

Der Digitizer funktioniert nur bei Tablets mit einer bestimmten Beschichtung. Sie sind für Künstler und Grafikarbeiten geeignet. Der Samsung Tablet Stift S-Pen ist beispielsweise für das Galaxy Note geeignet. Daneben gibt es den Apple Pencil für das iPad Pro oder auch den Surface Pen von Microsoft für das Surface Book und Pad. Der Stift muss also zum Gerät des Herstellers passen. Es gibt noch alternative Marken, bei denen immer die Kompatibilität geprüft werden muss.

Vorteile Nachteile
  • hohe Präzision
  • ideal für Künstler
  • hochwertige Grafik-Arbeiten
  • Stufen für Druckempfindlichkeit
  • Handballenerkennung
  • beschränkte Kompatibilität
  • Akku regelmäßig laden
  • hoher Preis
  • Software muss vom Tablet unterstützt werden

⁉️ Kompatibilität: welcher Stift für welches Tablet?

Hast du dich für eine Art von Stift für das Tablet entschieden, muss auf die Kompatibilität geachtet werden. Nicht jeder Stylus harmoniert auch mit jedem Tablet. Bei den passiven Modelle ist die beste Kompatibilität gegeben. Sie können mit fast jedem Touch Screen verwendet werden. Bei den modernen Geräten handelt es sich meist um einen kapazitiven Touchscreen. Er reagiert auf Abweichungen im elektrischen Feld und kann nur mit leitfähigen Elementen bedient werden. Der menschliche Finger ist auch leitfähig, weswegen zur Nutzung von Tablets oder Smartphones zunächst kein Stift notwendig ist. Für präzise Eingaben stoßen Finger und Hände aber an ihre Grenzen.

Manche Stifte kommunizieren förmlich mit dem Gerät über Bluetooth oder eine Software. Hier sind die Modelle nur für bestimmte Tablet Serien oder Hersteller geeignet. Teilweise wird sogar zwischen den einzelnen Generationen unterschieden. Prüfe also immer die Kompatibilität, ob der gewählte Stift mit deinem Tablet funktionieren würde.

➕ Verschiedene Extras – Handballenerkennung und Druckstufen

Als nächstes wirfst du einen Blick auf die Extras. Künstler und Designer haben ganz andere Ansprüche an einen Stift als für Bürotätigkeiten nötig wäre. Prüfe die Extras genauer und entscheide, in welchem Rahmen du das Modell verwendest. Jede zusätzliche Funktion treibt den Preis in die Höhe und macht den Stift anfälliger. Dafür steigert sich die Präzision bei den hochwertigen Modellen. Folgende Extras sind besonders zu erwähnen:

🔸 Handballenerkennung

Wer viele handschriftliche Notizen auf dem Tablet hinterlässt, braucht eine automatische Handballenerkennung. Im Englischen wird diese Funktion als Palm Rejection bezeichnet. Du kannst damit deine Hand bequem auf das Display ablegen und das Tablet reagiert nur auf die Eingabe über den Stift. Die Gesten mit deinen Handballen werden nicht fehlinterpretiert und du erhältst ein sauberes Ergebnis. Von den einfachen Stiften wird diese Funktion aber nicht unterstützt. Hersteller steuern mit einem Handschuh dagegen, um die aufliegende Fläche unempfindlich zu machen. Dann ist der Stift präzise, lässt sich einfach bedienen und ist nicht zu teuer.

🔸 Druckempfindlichkeit

Die Druckempfindlichkeit kann bei manchen Modellen in verschiedenen Stufen eingestellt werden. Sie gibt an, wie stark eine Linie auf dem Tablet gezeichnet wird. Damit funktioniert die Arbeit ähnlich, wie mit einem Stift und Papier. Mehr als 4.000 verschiedene Druckstufen unterstützen die modernsten Stifte problemlos.

🔸 Neigungserkennung

Zum Zeichnen brauchst du oft auch eine Neigungserkennung. Sie erlaubt dir, eine Fläche zu schraffieren oder größere Flächen mit einer Farbe zu füllen. Deine Zeichnung bekommt dann eine gewisse Plastik und kann individueller gestaltet werden.

🔸 Spitzen zum Austausch

Die Form und die Dicke der Spitzen sind sehr unterschiedlich. Hier gibt es keine allgemeingültige Lösung. Du musst letztlich probieren, mit welcher Form du am besten klar kommst. Je schlanker die Spitze, desto präziser arbeitet sie auch. Bei manchen Stiften lässt sie sich mit einem Handgriff austauschen.

⭐ Material und Design – sehr vielseitig

Das Material, Gewicht des Stifts oder auch das Design sind eindeutig Geschmackssache. Manche Kunden lieben es leicht und nutzen ein Modell aus Kunststoff. Andere wollen das typische Stift-Gefühl und brauchen ein Modell aus Aluminium oder Metall. Eine gummierte Grifffläche zeigt sich praktisch und verhindert ein Abrutschen. Auf jeden Fall sollte der Stift gut in der Hand liegen, sich einfach bewegen lassen und nicht ermüden.

Tipp
Rein vom Design sind die Modelle einem normalen Kugelschreiber nachempfunden. Doch auch hier gibt es große und kleine Modelle, je nach Geschmack.

✅ Akkubetrieb und Laufzeit

Alle aktiven Stifte brauchen eine eigene Stromquelle und werden deshalb mit einem Akku oder Batterien betrieben. Die einfachen Varianten setzen auf herkömmliche Batterien, die regelmäßig getauscht werden müssen und damit Folgekosten verursachen. Ein integrierter Akku hingegen braucht regelmäßig Kontakt zum Netzteil. Bis zu 10 Stunden lassen sich die meisten Stifte nutzen. Danach ist eine kurze Ladezeit von 1-2 Stunden nötig. Apple hat die Sache clever gelöst und lädt den Apple Pencil direkt am iPad. Du brauchst ihn nur 15 Sekunden anschließen und bekommst anschließend wieder 20 Minuten Arbeitszeit.

💰 Wichtige Kaufkriterien für einen Tabletstift

Wir haben dir bereits wichtige Kriterien vorgestellt, an denen du die Stifte für das Tablet vergleichen kannst. Die Funktionen als auch das Design sind sehr individuell zu bewerten. Unsere Tabelle hilft dir weiter bei der Auswahl des richtigen Modells.

Kriterium Hinweise
Art
  • aktiv oder passiv
  • mit Bluetooth Verbindung
  • Digitizer mit eigener Software
  • mit oder ohne Akkubetrieb
  • auf Präzision achten
Design
  • meist in Weiß oder Schwarz
  • sehr schlank
  • kommt einem normalen Stift gleich
  • muss gut in der Hand liegen
Material
  • einfache Modelle aus Kunststoff
  • Aluminium und Metall hochwertig verarbeitet
  • gummierte Griffflächen
Extras
  • Handballenerkennung sinnvoll
  • Druckempfindlichkeit in mehreren Stufen
  • Neigungswinkel beim Zeichnen sinnvoll
  • verschiedene Spitzen zum Austauschen
  • Kompatibilität mit Apps
  • verschiedene Sonderfunktionen oder Funktionstasten
Kompatibilität
  • passt der Stift zum Tablet
  • muss eine Software installiert werden
  • lassen sich die Elemente koppelt
  • reagiert das Display richtig
Spitze
  • Mikrofaser, Kunststoff Gummi oder Aluminium
  • verschiedene Strichstärken
  • 2-4 mm im Durchmesser

🌍 Die wichtigsten Hersteller – Samsung, Apple und Co.

Bei den Herstellern geht es weniger um den Stift, sondern viel mehr um die Hersteller der Tablets. Die beliebten Modellreihen müssen nämlich mit dem gewählten Stift harmonieren. Dabei gibt es Unterschiede zwischen den einzelnen Serien. Wer sich also ein neues Tablet kauft, braucht manchmal auch einen neuen Stift. Einige funktionieren in Kombination besonders gut. Wichtig ist: den Stift für das Tablet im Test zu probieren. Folgende Tablets werden gern auf diese Weise bedient:

Hersteller Besonderheiten
Samsung
  • Samsung A7
  • Galaxy Tab A7
  • Samsung A6
  • Tablet S5e
  • Tablet 10.1
  • Tablet S2
  • Tablet S6
  • Tablet S3
Lenovo
  • Tablet M10
  • Tab P11
  • Tab P10
  • Tab M8
Huawei
  • Mediapad T5
  • Tablet M5 Lite

Beliebte Hersteller für die Stifte sind:

  • Staedtler
  • Stabilo
  • MEKO
  • Wacom
  • Mixoo
  • Adonit
  • iSkey
Hinweis
Apple setzt auf ein eigenes System und bietet den Pencil für das iPad oder iPhone an. Da die Produkte vom gleichen Hersteller kommen, kannst du dir der Kompatibilität sicher sein. Dafür harmoniert der Apple Pencil nicht mit anderen Geräten.

💬 Kundenmeinungen und Testberichte

Von der Stiftung Warentest gibt es noch keinen umfassenden Bericht in diesem Bereich. Kunden sind sehr zufrieden mit der Bedienung des Apple Pencil. Allerdings musst du hier für die Geräte und den Stift selbst einen hohen Preis einkalkulieren. Zudem gibt es keine Kompatibilität zu anderen Modellen. Das hybride Setup unterscheidet jedoch zwischen Finger und Stift und bringt eine hohe Präzision mit sich.

Bei den anderen Modellen loben die Kunden einen batterieschonenden Betrieb, wenn sich die Stifte automatisch abschalten. Außerdem ist eine LED-Anzeige für die Batterie sinnvoll. Dann weißt du, wann der nächste Ladezyklus einsetzt. Die modernen Stifte sorgen für eine schnelle Reaktion am Tablet und bringen eine gute und natürliche Handführung mit sich. Viele Kunden achten auf eine ergonomische und gummierte Grifffläche. Austauschbare Stiftspitzen werden als Vorteil gewertet. Außerdem sind die meisten Modelle für Rechts- und Linkshänder geeignet.

Kritik gibt es bezüglich der Präzision. Bei den günstigen Modellen gibt es immer wieder Abweichungen oder auch eine zu große Reaktionszeit. Bei der Übertragung kann es zu Störungen kommen. Außerdem entstehen manchmal die Linien deutlich langsamer, als bei einem normalen Stift. Das kann bei der Bedienung verwirrend sein. Bei Gummispitzen fehlt oft ein harter Widerstand, sodass sich kein normales Schreibgefühl ergibt. Zu scharfe Kanten oder Spitzen verursachen wiederum Kratzer auf der Oberfläche und sollten vermieden werden.

Einen weiteren Test findest du auf Youtube in diesem Video:

✒️ Kann ich einen Stift für Tablet selber machen?

Für die meisten Displays genügt etwas leitfähiges Material, um eine Bedienung zu erreichen. Das heißt: du kannst den Stift für das Tablet auch selber machen. Dafür brauchst du eine schlanke Form als Rohling und etwas Alufolie. Der gewählte Stab darf aber keine scharfen Kanten oder eine extreme Spitze haben, sonst würdest du die Oberfläche beschädigen. Nutze beispielsweise die Rückseite eines einfachen Bleistifts oder Kugelschreibers. Danach:

  • Lege dir ein Stück Alufolie zurecht, das für die Größe des Stifts ausreicht.
  • Umwickele ihn großflächig, sodass du auch die Folie selbst berührst bei der Bedienung.
  • Achte auf eine abgerundete Spitze.

In diesem Video findest du noch eine andere Anleitung, wie du dir solch einen Stift selber bauen kannst:

❓ FAQ – häufig gestellte Fragen

Frage Antwort
Wie viel kostet ein Stift für Tablet?
  • Die einfachsten Modelle beginnen bei etwa 8 – 12 Euro.
  • Die professionellen Stifte zum Zeichnen kosten schnell über 50 Euro, bieten dann aber auch viele Funktionen.
Was kann man noch als Stift für Tablet benutzen?
  • In erster Linie reagiert jedes Tablet oder Handy auf deinen Finger oder die Hand. Sämtliche Gesten sind mit etwas Übung auch präzise mit dem Finger durchzuführen.
  • Du kannst dir einen Stift mit etwas Alufolie auch selbst bauen.
  • Es eignen sich noch Metall-Kugelschreiber ohne Mine, Kreidehalter oder auch Fallminenstifte aus Metall.
  • Die Spitze muss immer leitfähig sein.
Funktioniert der Stift auch mit Displayschutzfolie?
  • Ja, bei den meisten Folien ist das kein Problem. Du solltest aber trotzdem nicht zu stark aufdrücken müssen.

💻 Weiterführende Links